PISA 2018

Die Ergebnisse aus PISA 2018 wurden der Öffentlichkeit im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin am Dienstag, den 3. Dezember 2019, vorgestellt.

Der Berichtsband mit den Ergebnissen, der Online-Anhang, ein technisches Kapitel sowie eine Zusammenfassung und eine Broschüre sind hier abrufbar:

Nationaler Bericht 2018

PISA 2018 Online-Anhang

Technisches Online-Kapitel

Zusammenfassung PISA 2018

Broschüre PISA 2018

Pressemitteilung PISA 2018: Gute Ergebnisse im Lesen

FAQ PISA 2018

Bericht (Broschüre) Global Competence in PISA 2018

Pressemitteilung zu Global Competence in PISA 2018

Printausgabe der Broschüre zu Global Competence in PISA 2018

 

Im Frühjahr 2018 nahmen rund 220 Schulen mit rund 5.500 Schülerinnen und Schülern in ganz Deutschland am PISA-Test teil. Befragt wurden außerdem Lehrkräfte und Eltern. Die Aufgaben aus den Bereichen Lesen (Schwerpunkt), Mathematik und Naturwissenschaften wurden weltweit von Schülerinnen und Schülern in 79 Staaten bearbeitet.

Bei PISA 2018 wurde nach 2009 und 2000 zum dritten Mal die Lesekompetenz der 15-jährigen Schülerinnen und Schülern als Schwerpunkt getestet. Das bedeutet, dass ein Großteil der Testaufgaben aus dem Gebiet der Lesekompetenz stammt und jeweils ein kleinerer Teil zu den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften gehört. Zudem wurde die Rahmenkonzeption der Lesekompetenz als Hauptdomäne erneut einer Revision unterzogen. Sie berücksichtigt die sich verändernde Lesepraxis, die mit der Nutzung digitaler Medien zur Speicherung und Kommunikation von Textinhalten einhergeht. Entsprechend lag bei PISA 2018 ein besonderer Fokus auf dem Bewerten von Texten. Die Lesekompetenz umfasst die Fähigkeit, Texte zu verstehen, zu nutzen, zu bewerten und über sie zu reflektieren. Eine neue Komponente stellte die Einschätzung der Glaubwürdigkeit von Texten dar und die Fähigkeit möglicherweise widersprüchliche Informationen mehrerer Textquellen miteinander zu vergleichen und gegeneinander abzuwägen. Erstmals getestet wurden die Fähigkeiten, Informationen durch das Navigieren auf Webseiten zu gewinnen.

Als innovative Domäne wurde in PISA 2018 „Global Competence“ erfasst. Dabei werden das selbsteingeschätzte Wissen von Schülerinnen und Schülern zu Themen mit lokaler und globaler Bedeutung (z. B. Klimawandel, Armut, Pandemien) sowie ihre von ihnen berichteten Einstellungen zu globalen und interkulturellen Themen in den Blick genommen. Dabei geht es beispielsweise um den respektvollen Umgang mit Menschen unterschiedlicher nationaler Herkunft und entsprechend ethnischem, religiösem, sozialem oder kulturellem Hintergrund.